Pasteis de Nata

Seit meinem Urlaub in Portugal und dem Kurzbesuch in Lissabon bekomm ich von diesen kleinen Köstlichkeiten einfach nicht genug. Meiner Figur zuwider hab ich jetzt auch herausgefunden, dass es ums Eck meiner Arbeit eine portugiesische Lounge gibt, indem jeden Tag Pasteis de Nata angeboten wird…JEDEN TAG!!!! Weil es dann doch irgendwann ins Geld geht, hab ich mich einfach einmal selbst an den super leckeren Vanillepuddingtäschchen probiert. Viel Spaß beim testen und Freunde einladen, weil frisch schmecken sie immer noch am Besten:)

dsc00959
Zutaten:
1 Packung Dinkelblätterteig
1 TL Butter
500ml Milch
250g Zucker
2EL Mehl
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
1 Ei (M)
5 Eidotter (M)
60g brauner Zucker
1 Pfirsich

Zubereitung:

Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und 10 min ruhen lassen. Muffinblech einfetten.

dsc00925

Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das Mark, die Schote, Butter sowie Zimt in die Milch geben und aufkochen lassen. Währenddessen Ø 10 cm große Kreise aus dem Teig schneiden. Ich hab eine Tasse zur Hilfe genommen;) Die Kreise in die Muffinformen legen und festdrücken. Den restlichen Teig übereinander legen, ausrollen und erneute Kreise ausschneiden bis alle 12 Muffinmulden gefüllt sind. Blech in den Kühlschrank stellen.

Vanilleschote und Zimtstange aus der Milch nehmen (wenn ihr noch ein Röster dazu machen wollt, könnt ihr die Schote und Zimtstange beiseite legen). Salz, Zucker und gesiebtes Mehl vermischen und unter kräftigem Rühren in die Milch einarbeiten. Erneut aufkochen. Topf vom Herd nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Pfirsich waschen und in Spalten schneiden. Ei und Eigelbe unterrühren.

Creme in die Mulden füllen (sollte es keine richtige Creme werden, waren die Eier vielleicht zu klein, macht aber nichts…schmeckt trotzdem und wird durch das Backen fest;)), mit je einer Spalte Pfirsich belegen und bei 200°C Ober- und Unterhitze 13-14 Minuten lang backen.

dsc00957

Blech aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Pro Törtchen 1/2 Teelöffel braunen Zucker darüberrieseln und mit einem Bunsenbrenner den Zucker karamellisieren.

dsc00959

Ihr könnt den Zucker auch im Ofen karamellisieren lassen. Dazu die Grillfunktion und die maximale Temperatur wählen. Das Blech so weit oben wie möglich platzieren und IMMER ein Auge darauf haben sonst passiert euch das selbe wie mir:/

dsc00961

 Ich hab einfach die ganz verbrannten Stellen mithilfe eines Riffelmessers (ihr wisst schon die so gezackt sind) weggeschnitten und sie haben trotzdem köstlich geschmeckt:) Eines war wunderschön und hat es gleich auf den Anrichteteller geschafft!

dsc00964

Tipp: Ich hab aus den übriggebliebenen Pfirsichspalten und ein paar Heidelbeeren noch ein leckeres Röster dazu gezaubert. Einfach die Vanilleschote und die Zimtstange mit Pfirsichen, Heidelbeeren, 4 EL Wasser und 20g Zucker aufkochen und eindicken lassen.

Inspiration: lecker.de

2 Gedanken zu “Pasteis de Nata

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s